Donnerstag, 3. Januar 2019

Braai

Das Feuer brennt...
Wir befinden uns im “Braai-Land". Das merkt man nicht nur im Supermarkt, wo es immer eine eigene Abteilung für Braai-Zubehör gibt, sondern auch auf jedem Campingplatz.

Hier ist es nämlich üblich, dass jeder Stellplatz auch über einen Braaistand verfügt. Mit Braai (Afrikaans für braten) bezeichnet man die Variante des Grillens, die vor allem in Namibia und Südafrika, aber auch in anderen umliegenden Staaten gepflegt wird und einen hohen Stellenwert besitzt.



Auf den Campingplätzen beginnen die ersten Feuerstellen schon morgens zu qualmen, mittags sind es schon mehr, aber spätestens am frühen Abend wird nahezu überall der “Ofen" angeheizt. Und dafür, dass das Feuer so richtig gut wird, sind ausschließlich die Männer zuständig. Sie legen auch das Grillgut auf, wenn die Glut “reif" ist. Ein Braaistand wird typischerweise mit Holz des Kameldornbaumes befeuert.

Selbst die Axt darf nicht fehlen 
Die Einheimischen bevorzugen diese Art der Befeuerung, unter anderem weil sie länger andauert als Holzkohlenglut und so mehr Zeit in geselliger Runde verbracht werden kann. Und die Cracks haben auch auf dem Campingplatz alles dabei, was man so braucht...

Seit wir die Gardenroute erreicht haben, sind wir mal an der Küste, mal in deren Hinterland unterwegs. Hier noch ein paar Impressionen:

Braai

Auch das Holz wird oft mitgebracht 

Buffalo Bay Nähe Knysna

Das Meer bietet immer tolle Fotomotive

Immer wieder hübsche Kirchen... 

...offensichtlich mit deutschen Wurzeln 


Sie wird als die längste Weinstraße der Welt vermarktet

Wenn mitten im trockenen Hinterland grüne Oasen
auftauchen weiß man, es wird gewässert - mit viel Wasser
(und das fehlt dann anderswo...) 

Besuch bei der Brauerei in Stanford,
natürlich mit Bierprobe!

Hermanus ist wohl der beste Ort weltweit, an dem Wale
Vom Festland aus beobachtet werden können. Leider haben
die Meeressäuger auf den Kalender geschaut, sie sind von
September bis Dezember hier, wir sehen auf jeden Fall keine!

Dafür Klippschliefer...

...und Brillenpinguine...

...und jede Menge Strauße auf großen Farmen

Das ist kein Braai - die Berge nahe unseres Campgrounds brennen!
Helikopter sind im Einsatz und versuchen zu löschen... 
...nicht immer erfolgreich 


Kommentare:

  1. Aus gegebenem Anlass heute besonders herzliche "Rauchzeichen" nach Südafrika!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sei herzlichdt bedankt für Deine liebe Nachricht! Sonnige Grüße zurück gen Germany.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht alles toll aus, außer die Waldbrände... viel Spaß weiterhin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ursache der Brände war wohl eine Leuchtrakete an Silvester, die unerlaubt gezündet worden war. Es hat eine Woche gedauert, bis das Feuer unter Kontrolle war, ob es inzwischen gelöscht wurde, weiß ich nicht. Eine Frau kam durch Rauchgase ums Leben, einige Häuser verbrannten. Es war nachts richtig gruselig, die Feuerfront näher kommen zu sehen...
      Momentan sind wir im Weinland unterwegs, gerade heute kommen wir von einem "tasting" - feine Sache! 😎

      Löschen